Maßnahmen zur Erkältungsvorbeugung

 

Nun naht der Herbst und Winter schon mit Macht und die grauen Tage ohne Sonne mit Nässe und Kälte kommen näher. Wie jedes Jahr wird der Durchschnittsdeutsche auch diesen Winter 2- 3 Mal erkältet sein. Dies kann man aber verhindern, indem man sein Immunsystem stärkt und so den Erkältungserregern Paroli bietet.

Einige Methoden, dies auf natürliche Wiese zu tun, bieten sich dafür an:

Der Körper kann durch Wechselduschen oder kalte Arm- und Beingüsse abgehärtet werden, wobei Saunagänge diesen Effekt wesentlich unterstützen, solange sie nicht übertrieben werden.

Wichtig ist darüber hinaus die regelmäßige Bewegung an frischer Luft. Hierbei sollte man tief durchatmen und so das Gefäßsystem auf den Winter einstimmen. Auch gelingt es durch solche intensive Bewegung, mehr Sauerstoff auf zu nehmen und so die Abwehrkräfte zu stärken.

Lichttanken spielt ebenfalls eine wesentliche Rollte, um den Organismus widerstandsfähig zu machen. Jeder Sonnenstrahl hilft, die Energiedepots aufzuladen. Allerdings muss dabei beachtet werden, Kopf, Hände und Füße immer warm zu halten, da die Wintersonne dafür meist zu schwach ist.

Ganz im Gegensatz zu unseren Gewohnheiten sollten gerade im Winter schweren Mahlzeiten vermeiden werden, da sie gerade für die Verdauung dem Körper viel Energie entziehen, die für eine Immunabwehr nicht mehr zur Verfügung stehen. Es empfiehlt sich also leichte Mahlzeiten mit Vollkornbrut, frischen Gemüse, Joghurt und Quark zu sich zu nehmen und vor allem dazu viel zu trinken, da durch diese Flüssigkeit die Nasenschleimhaut besser durch-feuchtet wird.

Ein weiteres Mittel zur Förderung der Immunabwehr ist die Stressvermeidung, oder wenn das nicht möglich, ist die Entspannung. Gerade ausreichender Schlaf senkt die Anfälligkeit für Infektionen, wobei Temperaturen im Schlafzimmer nicht über 18 C empfohlen werden.

Auf Grund der Tatsache, dass sich die Menschen vorwiegend in geschlossenen und beheizten Räumen aufhalten, also einer erhöhtem Austrocknen der Schleimhäute ausgesetzt sind, empfiehlt sich, diese regelmäßig ausgiebig zu lüften. Außerdem sollten Wasserbehälter auf den Heizkörpern aufgestellt werden, um die Räume feucht zu halten.

Aus dem reichen Schatz der Heilpflanzen bieten sich zur Vorbeugung gegen Erkältungskrank-heiten Präparate auf der Basis des Purpursonnenhutes an, lateinisch Echinacea Purpurea.

Mit seiner Hilfe gelingt es, die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken und so eine Erkältung zu stoppen, bevor sie überhaupt begonnen hat, empfiehlt Apotheker Dr. Arndt Fleischer von Schloss-Reformhaus.

So lassen sich schon mit wenig Aufwand und kleinen Kosten wirksame Maßnahmen gegen die drohenden Erkältungen ergreifen.

Von Dr. Arndt Fleischer